21. Dezember 2012

Für Lady M.

Meine Lady M! Sie ist eine liebe Freundin die leider weit weg wohnt!
Natürlich bekommt sie trotzdem mit was in meinem Leben so passiert. Neugierde und Sehnsucht hat sie gepackt. Neugierde nach dieser komischen Ernährungsform die die Pyramide auf den Kopf stellt, die irgendwie fettig ist und Sehnsucht nach einem Leben ohne Zuckersucht.

Sie hat soooo viele Fragen und ich will versuchen einige zu beantworten.

Die Umstellung! Wie genau hast du das gemacht und was war mit deinem Hunger auf Süßes?

LCHF war erst der zweite Schritt. Ich habe nicht an einem Tag noch 500g Süßes gegessen und am nächsten Tag gar nichts mehr. Ich habe ungefähr einen Monat meine KH eingeschränkt.
Brot zum Frühstück, und sonst keine Teigwaren oder ähnliches. Dafür habe ich Obst und Gemüse gegessen.
Auch die Süßigkeiten aus Industriezucker habe ich ausgeschlichen.
Dann bin ich auf LCHF gestoßen und habe von einen Tag auf den anderen mich komplett nach LCHF ernährt!
Mein letztes essen war ein Rosinienbrötchen. *schmuzel*

Hattest du irgendwelche Nebenwirkungen?

JA!
Die ersten 4 Tage waren hart, ich habe dieses Kopf brummen, anders kann ich das nicht beschreiben.
Vereinfachte Erklärung dafür ist, dass das Gehirn mit Glucose läuft, da man aber Zucker aus Getreide, Teigwaren, Stärkehaltigen Gemüsesorten und Zucker an sich verzichtet und hält man sich zusätzlich an eine Kohlehydratzufuhr von unter 20g, wird das Hirn nicht genügend Treibstoff versorgt.
ABER unser Köper läuft auch mit Ketonkörper, die werden aber über ein Enzym hergestellt das der Körper erst bilden muss und so entsteht kurzzeitig ein Mangel, der aber nicht schädlich ist und wie gesagt auch in 3-4 Tagen wieder vor rüber ist.
Das ist nicht gefährlich und geht weg! Versprochen!

Die Verdauung muss sich anpassen und du musst schauen wie es dir am besten geht... Das hat bei mir gut 4 Wochen gedauert.

Hat dir denn nichts gefehlt?

Am Anfang hat mir Brot gefehlt aber eher aus Gewohnheit als vom Geschmack.

Gibt es den irgendwelche Essenspläne?

NEIN!
Aber das ist auch gut! Zum einen ist jeder Körper anders. Ich musste mich erstmal an die größere Fettzufuhr her ran tasten, weil mein Köper das nicht gewohnt war. Menschen sind unterschiedlich mache brauchen mehr Fett als Eiweiß andere nehmen mit einer KH-Zufuhr von 30g ab andere erst unter 20g oder auch 10g.
Du bist bei LCHF gezwungen wieder in einen natürlichen Dialog mit deinem Körper zu treten.
Ich habe Tage da esse ich halt mehr als 20g KH weil ich Abends unbedingt noch meine Nüsse essen will dann gibt es aber auch Tage an denen ich nur 10g KH esse weil es sich ergibt!

Und wie machst du das dann mit dem Essen?

Ich habe mir angeschaut was ich VIEL essen darf und was WENIGER. Ich habe mir meine Lieblings Gemüsesorten rausgesucht und andere Lebensmittel.
Man bekommt ein Gefühl was geht und was nicht und wie viel von was.
Ich liebe Paprika! Aber ich vertrage sie nicht! Also ist die aus meinem Plan geflogen!

Am Anfang (und auch danach) hilft das LCHF Forum und die unzähligen LCHF-Blogs. Dort findest du bereits erprobte und taugliche Rezepte

Was ist wenn du Unterwegs bist oder bei Freunden? Oder im Restaurant?

Ich habe IMMER eine Box mit Eiern, Nüssen und Salami und Käse dabei! Es ist soo praktische, auch eine Flasche Eiermilch begleitet mich immer.
So bin ich davor gefeit das ich unterwegs Hunger bekomme und nichts "anständiges" finde.
Ich kann bei Freunden auch das Abendbrot überstehen wenn man mal länger bleibt.
DVD-Abende oder auch Kinobesuche übersteht man mit Schweinekruste, auch wahlweise mit Dip.

Meine Freunde sind meine Freunde weil sie mich mögen also wenn meine Freunde nicht nach LCHF kochen können oder auch wollen, dann bring ich mir mein essen halt mit. Das wird dann heiß gemacht und ich kann mit ihnen essen.

Wenn ich weis ich gehe essen in einem Restaurant dann lasse ich noch KHs über für den Salat und freue mich auf mein Fleisch. Ich habe auch immer eine Dose bei fals ich die Portion nicht schaffe, denn bezahlt ist bezahlt!

Ich habe Angst das ich wieder umfalle und ich dem sozialen Druck nicht standhalte.


Ich bin nicht sozial Isoliert und für mich war klar wenn sich die Menschen in meinem Umfeld nicht damit arrangieren können dann muss ich mich von ihnen trennen.
Aber wie du oben schon gesehen hast klappt das gut und man hat viele Möglichkeiten.
Am ende stellt sich die Frage wenn Du für dich nicht einstehen kannst wer tut es dann?

Ein ganz anderes Thema sind Gewohnheiten. Einige lassen sich leicht abstellen andere brauchen Zeit.

Niemals, nie eine Tüte Knabberkram mit an den Pc oder zum Fernsehen nehmen! Nur eine Schüssel mit dem  was man wirklich essen darf!
NIE aus Langeweile, Frust, Stress oder Kummer essen!
Mit Essen wird sich NIEEEEE wieder belohnt!
Man hat IMMER genügend Zeit für LCHF konformes essen! Klar man hat auch mal keine Lust zum kochen.  Oder wenig Zeit! Aber ein Omlett mit Speck geht immer!
Und zu guter letzt man ist KEIN DUMMER LEMMING!


Ich hoffe das hilft dir bei deiner Entscheidung und allen anderen die das hier lesen auch!



Kommentare:

  1. Sehr, sehr schön geschrieben, Maddy.

    Ich finds klasse!

    Und deiner Freundin:
    Trau dich.
    Es funktioniert.
    HÜA!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank!
    Ich hoffe ja auch das sie sich traut zu springen den der Graben sieht nur breit aus, er ist es aber nicht!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, du bist so süß, danke!!! :-* Das hilft sicher nicht nur mir weiter :-D

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,

dein Kommentar wir freigeschaltet sobald ich ihn entdeckt habe.
Das kann ein wenig dauern aber hier geht nichts verloren!
Vielen Dank
Madi