1. Mai 2013

1. Mai

Geprägt von Demonstrationen, Gegendemonstrationen, Nazi-Aufmärschen, Kravallen, No-Go- Areas und so viel Polizei Aufgebot das einem ganz schwindelig wird bin ich froh am Rande von Berlin zu wohnen.

Was macht man mit so einem Feiertag?
Man macht das beste daraus und trifft sich mit Freunden! Geht raus in die Sonne und lässt es sich gut gehen!

Und ich? Ich gehe jetzt gleich zum Brunchen, dann gehe ich skaten mit meiner Maria und danach zu meiner Marion stricken und Abendbrot essen! Natürlich ganz LCHF!
Ach ja diesmal skaten wir auf einer "netten" Strecke und mein Muskelkater ist seit Montag weg also Zeit für neuen!

Ich wünsche euch alleine einen genauso tollen Tag!
Und nicht vergessen! RAUS MIT EUCH INS FREIE!

Kommentare:

  1. Na da hast du ja einen erfüllten Tag! Bis gleich!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Madi,

    ich hoffe diesmal ging es mit dem skaten besser und du bist nicht in Gefahr gekommen.

    Stricken bei deiner Marion war bestimmt auch sehr nett und lustig. Was strickst du den zur Zeit?

    LCHF = alles ohne Kohlehydrate hört sich so kompliziert an. Was kannst du eigentlich essen?

    Liebe Grüße und eine sanfte Umarmung

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,

dein Kommentar wir freigeschaltet sobald ich ihn entdeckt habe.
Das kann ein wenig dauern aber hier geht nichts verloren!
Vielen Dank
Madi