2. Juni 2012

Wenn alles schnell gehen muss....

Nun habe ich DEN Zeitpunkt verpasst. Das Semester ist fast um, alle Klausuren geschrieben aber irgendwie fängt die Arbeit jetzt erst an.
Ab dem 11. Juni haben wir Projekttage und was glaubt ihr hab ich gemacht? Anstatt mich einfach zurück zu lehnen habe ich meine eigene Gruppe gegründet. Ich weis auch nicht was mich da geritten hat, aber jetzt ist es halt so.
Thema wie könnte es sein ist Spinnen und Stricken. (^_^)
Also heißt es jetzt noch ein Booklet schreiben und Spindeln bauen, Fasern kaufen und naja was da so noch dazu gehört...
Was habe ich mir nur dabei gedacht.
Ich freue mich ja darauf aber vor dem Vergnügen steht jetzt jede Menge arbeit.

Und sonst so?
Ich habe gefühlt nicht wirklich etwas gemacht. Die Lintilla ist fertig und die nächste schon wieder auf der Nadel. Ein weiteres Tuch wird grade gestrickt aber das mache ich frei Schnauze und aus handgesponnener Wolle deswegen dauert das alles ein wenig. Obwohl ich auf 8er Nadeln stricke. Naja es wird ja ein großes Tuch.
Beim letzten Spinntreffen habe ich Coburger Fuchs geschenkt bekommen, dass grade versponnen wird.
Noch irgendetwas? Nein ich glaube nicht.....

Ich hoffe das ich nächste Woche doch noch dazu komme zu podcasten.... ansonsten wird das erst wieder was zum Beginn der Tour de Fleece.

Ich wünsche euch noch eine wollige Zeit.

Eure Madi

Kommentare:

  1. Es war so nett, Dich als Gast in der Urbanen Spinnstube zu hören. Falls Dir der eigene Podcast zu aufwändig ist, könntest Du doch vielleicht bei Distel ab und zu als Gast mitmachen. Ich mag Podcasts, in denen sich zwei Leute unterhalten.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich werde auch weiterhin podcasten aber nun ja... es braucht Zeit und spucke^^
    Mir hat das auch super viel Spaß gemacht und ich für meinen Teil kann es mir gut vorstellen ab und zu zusammen zupodcasten.

    Liebe Grüße
    Madi

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,

dein Kommentar wir freigeschaltet sobald ich ihn entdeckt habe.
Das kann ein wenig dauern aber hier geht nichts verloren!
Vielen Dank
Madi